Im Newsletter von 53° Nord haben wir einen interessanten Artikel entdeckt: "Schafft Geld Arbeitsplätze?" - Was meinen Sie?

Dass Geld Arbeitsplätze schafft, ist laut den Autoren von 53° Nord einer der geläufigsten Irrtümer aus dem Bereich Integration. Viele Menschen glauben nämlich, dass Arbeitgeber vor allem wegen den finanziellen Anreizen Menschen mit Behinderung einstellen würden. Doch das ist eine falsche Annahme. Viel wichtiger sind:

  • Unterstützung durch den Integrationsfachdienst
  • Der Bewerber passt ins Team
  • Beteiligung an einer gesellschaftlichen Aufgabe
  • Der Bewerber ist zuverlässig

Die Lohnkostenzuschüsse sind natürlich eine Erleichterung, aber sicher nicht das ausschlaggebende Argument für die Einstellung eines behinderten oder chronisch kranken Mitarbeiters.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel: Verbreitete Irrtümer zur Integration in den Arbeitsmarkt - Teil 6

Berichten Sie, was waren Ihre Gründe für die Einstellung eines behinderten Mitarbeiters? Wir sind auf Ihre Erfahrungen sehr gespannt!

Kommentare unterstützt durch Disqus