Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung, die vom Institut für Demoskopie Allensbach im Mai 2010 durchgeführt wurde.

Das Institut für Demoskopie Allensbach hat vor kurzem eine Studie veröffentlicht, in der untersucht wird, wie die Bevölkerung die Situation behinderter Menschen in Deutschland einschätzt: "Ermittelt wird, wie die Bevölkerung die derzeitige Situation und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung sowohl generell als auch in ausgewählten Lebensbereichen wie z.B. Bildung und Arbeitsleben bewertet, welche Maßnahmen sie als besonders geeignet ansieht, um die Situation von Menschen mit Behinderung zu verbessern, und welchen Kenntnisstand die Bevölkerung hinsichtlich der UN-Behindertenrechtskonvention hat." (Zitat: IfD Allensbach)

Die Studie wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Auftrag gegeben. Die Daten stammen aus dem Monat Mai 2010 und wurden in einer repräsentativen Bevölkerungsstichprobe erhoben.

Ausgewählte Ergebnisse

Das wichtigste Ergebnis ist, dass die Deutschen die Lebenssituation behinderter Mitmenschen tendenziell eher etwas negativer einschätzen. Nur etwa 31 Prozent kommen zu einer positiven Bewertung. Vor allem die Befragten, die einen behinderten Menschen in ihrem Umfeld haben, antworteten eher negativ auf die Frage, wie Sie denn die Situation der Menschen mit Behinderung in Deutschland einschätzen würden.

Ganz generell ist eigentlich bei jeder Frage ein Unterschied bei den Antworten erkennbar, je nach dem, ob der Befragte einen Behinderten kennt. Mal ist der Unterschied größer, mal kleiner. Wie würden Sie sich bei den Fragen aus der Umfrage positionieren?

Lesen Sie die Ergebnisse online nach: Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Deutschland Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung (download pdf, 12 Seiten)

Die UN-Behindertenrechtskonvention war unter den Befragten übrigens fast gänzlich unbekannt. Für unsere Leser stellen wir in einer eigenen Kategorie die Artikel zu diesem wichtigen Thema zusammen: UN-Konvention.

abgelegt unter:
Kommentare unterstützt durch Disqus