Die KJF versucht mit ihren Tochterunternehmungen Projekte zu realisieren, in denen zusätzliche Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen werden. Daher hat die InVivo gemeinnützige GmbH das Haus St. Raphael Anfang 2012 übernommen, um es als Integrationsunternehmen unter dem Dach der KJF zu betreiben.

Leitung St. Raphael

Das ehemalige Bildungshaus St. Raphael wurde von dem Schwesternorden „Christliche Jugendhilfe – Schwestern der Liebe Christi“ aufgebaut und geleitet. Das Haus war und ist gleichzeitig Mutterhaus des Ordens, das heißt die Schwestern (derzeit 11) leben weiterhin im Haus.

Auszubildende St. RaphaelUm das Tagungshaus den heutigen Ansprüchen anzupassen, wurde es umfänglich umgebaut und renoviert. Kurz vor Weihnachten 2012 konnten dann die ersten Gäste begrüßt werden.

St. Raphael im Allgäu wird als Integrationsbetrieb geführt, mindestens 40 Prozent der Mitarbeiter sind Menschen mit Behinderung. Die InVivo gemeinnützige GmbH beschäftigt dort derzeit 19 Mitarbeiter, 8 davon sind Menschen mit Behinderung. Zusätzlich werden zwei weitere behinderte Mitarbeiter auf Geringfügigkeitsbasis beschäftigt.

Das Haus verfügt über 37 Zimmer mit 74 Betten. Es gibt sieben Tagungsräume unterschiedlicher Größe. Die Leitung des Hauses hat Annegret Hein.

Hier finden Sie alle Informationen zu St. Raphael

abgelegt unter:
Kommentare unterstützt durch Disqus