Wir möchten in unserem Blog ab und zu andere Blogger vorstellen, die über das Thema Behinderung schreiben. Wir wünschen uns, dass dadurch in unserer Gesellschaft die Hemmung gegenüber Behinderten abnimmt und nicht mehr das Handicap, sondern der Mensch im Mittelpunkt steht. Die Blogger, die über Ihren Alltag mit Behinderung schreiben, leisten einen großen Beitrag dazu, dass dieser Wunsch Wirklichkeit wird.

Jens Bertrams haben wir über den Caritas-Blog "Kein Mensch ist perfekt" kennengelernt. Hier hat er nämlich ein tolles Statement verfasst: Behindert ist man nicht, behindert wird man. Hier beschwert er sich darüber, dass Behinderte oft über Ihre Behinderung definiert werden und sich oft mit neugierigen (und teilweise indiskreten) Fragen konfrontiert sehen. Der Autor und Journalist ist davon genervt, dass er zunächst als Blinder wahrgenommen wird und seine anderen Eigenschaften erst an zweiter Stelle stehen.

Bertrams Lösungsvorschlag ist, alle Behinderten möglichst von Anfang an in die Gesellschaft zu integrieren: Gemeinsames Lernen, Arbeiten und Leben.

Es ist klar, das viele Menschen mit guter Absicht besonders behutsam mit Behinderten umgehen. Doch ein ganz normaler Umgang wäre vielen lieber und würde auch ihrer tatsächlichen Lebenswahrnehmung entsprechen.

Autor und Journalist Jens Bertrams twittert unter @RadiojensIn seinem Blog Mein Wa(h)renhaus schreibt Bertrams über Politik und Soziales, Verfassungsfragen, die Niederlande und weltpolitische Fragen. Außerdem äußert er sich kritisch zu Gesetzesänderungen und zur Medienberichterstattung, wenn es um das Thema Behinderung geht. Bereits seit 2005 schreibt Jens Bertrams sein online Tagebuch, so sind über die Jahre zahlreiche Artikel zusammengekommen, die sehr interessant und gut zu lesen sind.

Wer stets aktuelle Infos von Jens Bertrams erhalten möchte, der folgt dem umtriebigen Journalist am besten auf Twitter: @Radiojens. Dort erfährt man auch gleich, wenn es neue Sendungen mit ihm auf Radio Ohrfunk gibt, einem Internetradio von Blinden und sehbehinderten Menschen.

abgelegt unter: ,
Kommentare unterstützt durch Disqus