Blog

Filter entfernen

Alle Artikel zum Thema Teilhabe am Arbeitsplatz

Das Buch "Kein Anschluss unter diesem Kollegen" von Peter Schmidt ist derzeit in aller Munde. Und auch wir haben uns den Bericht über den Berufsalltag aus der Sicht eines Autisten angesehen. Ein Artikel von Lisa Figas.

Der blinde Online-Redakteur Domingos de Oliveira bloggt über Barrierefreiheit im Internet und schreibt tolle Erklär-Texte. Wir haben uns seinen Blog genauer angesehen.

Am 4. Juli fand in Augsburg die Konferenz "Unternehmen Inklusive Arbeit statt". Robert Neuhauser, Leiter des Integrationsfachdienstes Schwaben, mit einem Rückblick:

Die KJF versucht mit ihren Tochterunternehmungen Projekte zu realisieren, in denen zusätzliche Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen werden. Daher hat die InVivo gemeinnützige GmbH das Haus St. Raphael Anfang 2012 übernommen, um es als Integrationsunternehmen unter dem Dach der KJF zu betreiben.

Wir möchten hier im Blog die tägliche Arbeit der Integrationsfachdienste vorstellen und einen Einblick in unsere Aufgaben geben. Wir beginnen mit dem Bereich Vermittlung.

Eine wichtige Aufgabe der Integrationsfachdienste ist es, sich darum zu kümmern, dass Menschen mit Behinderung einen für sie passenden Arbeitsplatz finden. Doch mit der Vermittlung allein ist es nicht getan. Ebenso wichtig ist, dass die Klienten sich gut in ihren neuen Betrieb einfinden und sich am Arbeitsplatz wohlfühlen. Das Verständnis der anderen Mitarbeiter ist dafür eine wichtige Voraussetzung. Wir möchten heute darüber informieren, wie Menschen mit Lernbehinderung gut in einen Betrieb integriert werden können.

Behinderte junge Menschen können nach dem Schulabschluss bei der Suche nach einem passenden Beruf die Hilfe von den Agenturen für Arbeit in Anspruch nehmen. Mit Hilfe von Computerprogrammen und Informationsfilmen soll die Jobsuche vereinfacht werden.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat eine Broschüre zum Betrieblichen Eingliederungsmanagment (BEM) unter dem Titel "Schritt für Schritt zurück in den Job" veröffentlicht.

Im Rahmen der ESB Maßnahme (berufliche Eingliederung schwerbehinderter Menschen) besuchten die Teilnehmer am 30.11.2012 die Firma Rapunzel in Legau. Wir blicken auf diesen ereignisreichen Tag zurück.